Meine Aufgabe sehe ich darin, Sie dabei zu begleiten, Ihr Leben gelassen, harmonisch und voller Selbstvertrauen selbst zu gestalten.

Ich respektiere Ihre Persönlichkeit und Ihre Individualität und ich freue mich darauf, Ihnen auf Augenhöhe zu begegnen.

 

Wertschätzend und empathisch

Meine Arbeitsweise basiert auf den Grundlagen der wertschätzenden (‘gewaltfreien’) Kommunikation in Anlehnung an Carl Rogers und Marshall Rosenberg. Diese innere Haltung hilft mir, gelassen zuzuhören und meinem Gegenüber empathische Aufmerksamkeit zu schenken. Ich bewerte und verurteile nicht, sondern strebe nach Verständnis. Denn jedes Verhalten und jeder Gedanke ist im Kern positiv, lebensbejahend und lebenserhaltend.

Gegenwartsorientiert

Der Fokus unserer Zusammenarbeit wird auf der positiven Gestaltung Ihres Lebens im Hier und Jetzt liegen. (Hin und wieder wird es dazu auch nötig sein, in die Vergangenheit zurückzublicken, um deren Einfluss auf die Gegenwart verstehen und verarbeiten zu können.)

Ressourcenorientiert

Jeder Mensch ist der Experte seines Lebens und hat grundsätzlich die Fähigkeit, sich positiv zu entwickeln, eigene Lösungen zu finden bzw. mit den Schwierigkeiten umgehen zu lernen. Manchmal kommt man jedoch an die eigenen Grenzen und weiß nicht, wie es weitergehen kann. In so einer Situation ist es mir wichtig, Sie dabei zu unterstützen, Ihre Stärken und Ressourcen zu mobilisieren. Wir werden herausfinden, was Ihre Ziele und Wünsche sind und werden Ihren Veränderungswillen, Ihre Hoffnung und Zuversicht als Kraftquellen nutzen.

Pusteblume_red@3x - Kopie
Weg

Lösungsorientiert

Mein Ansatz ist, sich nur soweit, wie es für das Verständnis nötig ist, mit dem Problem zu beschäftigen, und stattdessen Zeit und Energie bevorzugt in das Finden guter Lösungen zu investieren. „Reden über Probleme schafft Probleme. Reden über Lösungen schafft Lösungen.“ (Steve de Shazer, amerikanischer Psychotherapeut und Autor.)

Flexibel

Es gibt aus meiner Sicht nicht “die beste Methode” oder “die wirksamste Therapieform”. Sondern es kommt im Wesentlichen auf den Menschen und sein individuelles Anliegen an. Ich folge damit dem amerikanischen Psychotherapeuten und Autor Irvin D. Yalom, der sinngemäß sagt, der Therapeut müsse stets danach streben, für jeden Patienten eine neue Therapie zu kreieren. (Irvin D. Yalom: “Create a new therapy for each patient.”)