Es ist das,
was Du daraus machst!

Überbrückungstherapie

Sie haben einen großen, mutigen und wichtigen Schritt gewagt: Sie haben sich ärztlichen Rat geholt, da Sie gemerkt haben, dass Ihre Seele – und dadurch vielleicht auch Ihr Körper – Hilfe brauchen. Dazu beglückwünsche ich Sie von ganzem Herzen.

Doch möglicherweise mussten Sie nun auch eine frustrierende Erfahrung machen: Sämtliche Psychotherapeuten entlang der Bergstraße, die gesetzlich krankenversicherte Patienten behandeln, sind auf Wochen oder gar Monate ausgebucht. Das ist der Moment, in denen ich Ihnen gerne meine Zeit und Expertise anbieten möchte.

 

Die Wartezeit auf den Therapieplatz überbrücken

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie akut Hilfe benötigen, dass Ihre seelische Not so groß ist, dass ein Aufschub um mehrere Wochen nur schwer auszuhalten ist, biete ich Ihnen die Möglichkeit der Überbrückungstherapie. Was ist das?

Mit einer Überbrückungstherapie können Sie die Wartezeit auf den Therapieplatz bei Ihrem kassenärztlichen Wunsch-Psychotherapeuten überbrücken. So können Sie kurzfristig mit der Bearbeitung Ihrer psychischen Probleme wie Depressionen oder Ängsten beginnen.

 

Wie läuft die Überbrückungstherapie ab?

Wenn Sie von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt eine Überweisung zur Psychotherapie bekommen haben, können Sie sich einen Therapeuten mit Kassenzulassung suchen. Lassen Sie sich bei Ihrem Wunschtherapeuten auf die Warteliste setzen, sodass Sie in einigen Wochen Ihren von der Krankenversicherung bezahlten Therapieplatz annehmen können.

Bis es soweit ist, können Sie bei mir Therapiestunden in Anspruch nehmen. Hinweis: Diese Stunden müssen Sie selbst bezahlen, es erfolgt keine Kostenübernahme durch die Krankenkasse. 

In einem ersten Gespräch lernen wir uns kennen, ich höre mir Ihr Anliegen an und wir klären, ob und wie wir in der nächsten Wochen zusammenarbeiten wollen.

Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dass Ihr Therapieplatz frei ist, werde ich Sie vertrauensvoll in die Hände der Kollegen übergeben.

 

Ist eine Überbrückungstherapie für Sie sinnvoll?

Aus meiner Erfahrung kann eine Überbrückungstherapie sehr sinnvoll sein, insbesondere, wenn Sie einen großen Leidensdruck verspüren und zeitnah Unterstützung brauchen. Dann können die Gespräche in unseren Therapiestunden ein erster Schritt zur Wende und zu positiver Veränderung sein.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und wir besprechen Ihren Fall individuell und persönlich. Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen und für einige Wochen auf Ihrem Weg zu begleiten.

Sie haben einen großen, mutigen und wichtigen Schritt gewagt: Sie haben sich ärztlichen Rat geholt, da Sie gemerkt haben, dass Ihre Seele – und dadurch vielleicht auch Ihr Körper – Hilfe brauchen. Dazu beglückwünsche ich Sie von ganzem Herzen.

Doch möglicherweise mussten Sie nun auch eine frustrierende Erfahrung machen: Sämtliche Psychotherapeuten entlang der Bergstraße, die gesetzlich krankenversicherte Patienten behandeln, sind auf Wochen oder gar Monate ausgebucht. Das ist der Moment, in denen ich Ihnen gerne meine Zeit und Expertise anbieten möchte.

 

Die Wartezeit auf den Therapieplatz überbrücken

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie akut Hilfe benötigen, dass Ihre seelische Not so groß ist, dass ein Aufschub um mehrere Wochen nur schwer auszuhalten ist, biete ich Ihnen die Möglichkeit der Überbrückungstherapie. Was ist das?

Mit einer Überbrückungstherapie können Sie die Wartezeit auf den Therapieplatz bei Ihrem kassenärztlichen Wunsch-Psychotherapeuten überbrücken. So können Sie kurzfristig mit der Bearbeitung Ihrer psychischen Probleme wie Depressionen oder Ängsten beginnen.

 

Wie läuft die Überbrückungstherapie ab?

Wenn Sie von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt eine Überweisung zur Psychotherapie bekommen haben, können Sie sich einen Therapeuten mit Kassenzulassung suchen. Lassen Sie sich bei Ihrem Wunschtherapeuten auf die Warteliste setzen, sodass Sie in einigen Wochen Ihren von der Krankenversicherung bezahlten Therapieplatz annehmen können.

Bis es soweit ist, können Sie bei mir Therapiestunden in Anspruch nehmen. Hinweis: Diese Stunden müssen Sie selbst bezahlen, es erfolgt keine Kostenübernahme durch die Krankenkasse. 

In einem ersten Gespräch lernen wir uns kennen, ich höre mir Ihr Anliegen an und wir klären, ob und wie wir in der nächsten Wochen zusammenarbeiten wollen.

Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dass Ihr Therapieplatz frei ist, werde ich Sie vertrauensvoll in die Hände der Kollegen übergeben.

 

Ist eine Überbrückungstherapie für Sie sinnvoll?

Aus meiner Erfahrung kann eine Überbrückungstherapie sehr sinnvoll sein, insbesondere, wenn Sie einen großen Leidensdruck verspüren und zeitnah Unterstützung brauchen. Dann können die Gespräche in unseren Therapiestunden ein erster Schritt zur Wende und zu positiver Veränderung sein.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und wir besprechen Ihren Fall individuell und persönlich. Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen und für einige Wochen auf Ihrem Weg zu begleiten.